Kawaii Produkte

Woran denken Sie, wenn Sie den japanischen Begriff „kawaii“ hören?

Rüschenkleider, Porzellanpuppen aussehende Damen, bunte Figuren mit unproportionierten Körpern. Beide sind integrale Bestandteile der Kawaii-Kultur. Es taucht in allen Lebensbereichen auf, in Kleidung, Kunst, Essen, Verhalten und der japanischen Nationalidentität. Die moderne Bedeutung von kawaii ist süß, niedlich, charmant, aber ursprünglich drückte es das Erröten einer verwirrten Person aus.

Der „Kawaii-Boom“ lässt sich bis in die 1970er Jahre zurückverfolgen, als junge Mädchen eine spezielle Schrift erfanden, indem sie große, runde Zeichen verwendeten und ihnen kleine, niedliche Bilder (wie Emojis) hinzufügten. In den Schulen wurde sie aufgrund ihrer Leseschwierigkeiten verboten, was ihr Debüt in der Marketingwelt jedoch nicht verhinderte, die ungewöhnliche Schrift fand sich auch auf Zeitschriften-Covern und in Comics wieder. Die eigentliche Explosion wurde 1974 von niemand anderem als Hello Kitty über die großköpfige, mundlose, weiße, rosa Fliegekatze verursacht, die sofort zum Botschafter der Niedlichkeit in Japan und später weltweit wurde. Nach ihm wurden viele solcher Charaktere erdacht und erschaffen (z. B.: Pikachu). Sie haben gemeinsam, dass sie einen unproportionierten Körper, einen großen Kopf und große Augen haben und normalerweise ein ausdrucksloses Gesicht haben.

Niedlichkeit herrscht jedoch nicht nur in der Welt der Spiele und Animes. Der süße, unbeschwerte Look hat im Bereich der Mode eine wichtige Rolle gespielt. Lolita-Mode ist in diesem Genre äußerst beliebt. Es wurde durch eine Mischung aus viktorianischen, Rokoko- und gotischen Stilen gebildet. Der süße und unschuldige Look wird mit verbotener Sexualität gemischt. Anime-Charaktere mit großen Augen werden mit großen Kontaktlinsen, starkem Make-up, großen falschen Wimpern, die engagierteren sogar mit chirurgischen Eingriffen imitiert. Niedlichkeit tritt nicht nur bei Frauen auf, sondern auch beim anderen Geschlecht. Bei Männern kommt es vor, dass sie sich die Beine rasieren, sich die Haare lang wachsen lassen und auch auf Make-up nicht verzichten und somit ein weniger männliches Erscheinungsbild anstreben. Im Zuge japanischer technologischer Entwicklungen wird nicht nur Effizienz und Modernisierung große Beachtung geschenkt, sondern auch viel Wert auf niedliches Design gelegt. Roboter und alltägliche Haushaltsgeräte sorgen für ein komfortables und zugleich ästhetisches Leben. (Zum Beispiel der intelligente Hightech-Toilettensitz im Hello-Kitty-Stil.) Es kann nachdenklich machen, warum Niedlichkeit in Japan so wichtig ist, wenn die dort lebenden Menschen vor allem für ihr strenges und präzises Verhalten berühmt sind. Laut einigen Erzählungen ist dies für viele die Flucht aus diesem ständig ernsten, manchmal stressigen Leben. Wenn man bedenkt, dass Japaner oft Uniform tragen, ist es kein Wunder, dass sie sich in ihrer Freizeit etwas ganz anderes in Sachen Kleidung und Accessoires wünschen. Jeder kann sein eigenes Interesse an der Welt der süßen Dinge finden, egal ob es sich um Verkleidungen, Make-up, Kunst oder Animationsfilme handelt. Die Kawaii-Kultur entwickelt sich ständig weiter und passt sich unserer Zeit an, sodass sie unermüdlich wird.

Zeigt alle 3 Ergebnisse