Das Kambutsue (灌 仏 会) Festival wird am 8. April in Japan gefeiert. Typischerweise findet an diesem Tag ein Festival statt, das Hana-Matsuri (花祭, 花祭 り) oder „Blumenfest“ genannt wird.

Der Name ist kein Zufall, denn auch die japanische Kirsche Sakura, ein Symbol für die Wiedergeburt und den Lebenszyklus in Japan, blüht in dieser Zeit.

In den Tempeln ist eine Hanamido (花御堂) „Blumenhalle“ eingerichtet, in der eine mit Blumen geschmückte Statue eines neugeborenen Buddha errichtet wird. Besucher des Tempels bieten Blumen als Opfergabe an und bestreuen den Kopf der Statue mit Amacha (甘 茶), Tee aus fermentierten Hortensienblättern. Tee soll magisch sein und schützt auch vor bösen Geistern (Oni), Schlangen und Insekten.

Wie wird das Hanamatsuri Festival in Japan gefeiert?

Es gibt viele Paraden, öffentliche Versammlungen und Veranstaltungen für Kinder im ganzen Land, um die traditionellen Feiertage zu feiern. (Dieses Jahr findet es natürlich wegen der Covid Pandemie nicht statt).

Da diese Feier eng mit der japanischen Kultur verbunden ist, huldigen die Feierlichkeiten oft der Vergangenheit und zeigen eine Vielzahl von Kostümen, Musik, Tanz und Theaterstücken, die sich alle auf die Vergangenheit beziehen und die Geschichte zum Leben erwecken.

Zu dieser Zeit wird bei mehreren buddhistischen Tempeln gefeiert. Einer der beliebtesten ist der Sensō-ji (浅 草 寺) Tempel in Asakusa (浅 草). Obwohl es im Gegensatz zu anderen japanischen Festen und Zeremonien ein freudiges Ereignis und eine Zeit des Feierns ist, ist Hana Matsuri normalerweise eine der ruhigeren Zeremonien.

Während sie überfüllt sein können, sind sie im Vergleich zu anderen Festivals viel kleiner. Wenn Du zu diesem Zeitpunkt zufällig in Japan bist, lohnt es sich, den mit Blumen bedeckten Schrein und die traditionelle Feier zu besuchen und anzusehen. Die Bilder zeigen Sensō-ji im Bezirk Asakusa.

In Asakusa gibt es zum Beispiel auch eine Statue eines weißen Elefanten, auf dessen Rücken das Buddha-Kind sitzt.

Wie bei allen Matsuri gibt es viele regionale Traditionen, so dass die Feierlichkeiten in jedem Tempel unterschiedlich sein können.

Quelle: https://touristjourney.com/hanamatsuri

www.tokyocheapo.com/travel/holidays/hana-matsuri

Bild: Von katorisi – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3837926

https://nowa-akropolis.pl, https://www.onetravel.com, reine Bilder